Fotos

  • Historische Filmaufnahmen:

    Chronik der Ortsgemeinde Fensdorf

    Fensdorf wurde 1220 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort bildete sich um die ersten Häuser in der heutigen Dorfmitte. Dort stehen noch einige Fachwerkhäuser, die heute jedoch überputzt sind.

    • Um 1900 wurde die erste Wasserleitung verlegt
    • 1902 erfolgte eine Konsoldation (Flurbereinigung)
    • 1902 wurde die einklassige Volksschule gebaut
    • 1925 wurde das Ehrenmal gebaut, es mußte jedoch dem Straßenbau Ende der 90er Jahre weichen und befindet sich heute in der Friedhofshalle
    • Ab 1929 gab es Telefon
    • 1953 Bau des Landschulheims der Stadt Wuppertal
    • 1953 Ausbau der innerörtlichen Straßen
    • 1958 wurde der Sportplatz gebaut und 1959 eingeweiht
    • 1964 wurde die Volksschule Fensdorf aufgelöst
    • 1964 – 1965 erster Bebauungsplan „Auf den Zäunen“
    • 1969 Friedhofsbau
    • 1969 Bau der Kabelfabrik Bockmühl
    • 1982 – 1989 Flurbereinigung Gebhardshain III
    • 1983 Baubeginn Bürgerhaus Fensdorf in Eigenleistung der Bürger von Fensdorf
    • 1985 Einweihung des Bürgerhauses
    • 1990 Fensdorf wird kanalisiert
    • 1995 Ausbau der K 123 (Hauptstr.)
    • 1999 Bau eines neuen Glockenturms
    • 2000 Einweihung der K 123 und des Glockenturms
    • 2003 Beginn Ausbau Ortsstraße Haidorn, Feldstraße und Auf dem Schladen
    • 2009 Genehmigung des Ortswappens
    Die Bürgermeister im Überblick

    Vor 1902

    war ein Herr Peter Arndt Vorsteher

    von 1922 bis 1923

    Herr Peter Beib – Vorsteher

    von 1923 bis 1947

    Herr Albert Brenner – Bürgermeister

    von 1947 bis 1952

    Herr Hermann Beib – Bürgermeister

    von 1952 bis 1969

    Herr Willi Groß (Träger des Bundesverdienstkreuz am Bande) – Bürgermeister

    von 1969 bis 1999

    Herr Paul Radermacher (Ehrenbürger der Gemeinde Fensdorf) – Ortsbürgermeister

    von 1999 bis 2016

    Herr Thomas Wallenborn - Ortsbürgermeister

    von 2017

    Frau Daniela de Nichilo - Ortsbürgermeisterin